Sieben Exponate auf Ausflug

Aufgrund des Lili-Marlen-Tages werden folgende Exponate vom 02. bis zum 04. Mai nicht in der Ausstellung zu sehen sein.

PzKwg 3 | PzKwg 4 | M48 | Leopard 1A5 | Leopard 2A4 | M48 Brückenleger | Bergeschlepper M48

Objekt des Monats 04/2017

Objekt des Monats 04/2017

Beim Objekt des Monats erzählen wir die (Kurz-) Geschichte eines besonderen Objekts aus dem Panzermuseum.
Da wir uns bemühen auch besonders Stücke aus dem Depot vorzustellen, finden sich hier auch ungewöhnliche Objekte und spannende Geschichten.

Kartenspiel „Kohlenklau-Quartett“
Inventarnummer: DPM 7.43

Das Kohlenklau-Quartett ist ein Kartenspiel mit 34 Spielkarten und funktioniert ähnlich wie „Schwarzer Peter“. Es enthält Karten von der Kohlegewinnung und -verarbeitung bis zum Gebrauch der Kohle. Dabei wird sogar die Bedeutung der Kohle für den Kriegseinsatz betont: Eine der Karten des Themas „Kämpfende Kohle“ thematisiert ihre Bedeutung als Brennstoff für die Herstellung von Panzern.

Das Spiel wurde zwischen 1942-1944 herausgegeben und sollte die Bevölkerung zum sparsamen Gebrauch des Brennstoffes animieren. Ende 1942 lancierte das Propagandaministerium eine Kampagne mit dem Titel „Kampf dem Kohlenklau“, in dessen Rahmen das Spiel wahrscheinlich erschien. Die Figur des „Kohlenklau“ wurde sehr populär und erschien sogar als Abbild auf einem Marder II.

Weitere Objekte des Monats …

Das Museumsteam

Der zivile Teil des Museumsteams setzt sich aus Leitung, Stab und Besucherservice zusammen.
Hier können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

 

Neues Exponat: GfK-Tiger

GfK steht für glasfaserverstärkter Kunststoff. Aber das ist nicht das einzige für den Panzerbau ungewöhnliche Material: Außerdem wurde unser Tiger mit Metallprofilen aus Stahl und Aluminium, PVC und Kunststoff-Gießmassen in aufwendiger Handarbeit erstellt.

Das gesamte Modell wurde aus über 9.000 Einzelteilen zusammengefügt und wiegt etwa 2.700 kg. Ein Leichtgewicht im gegensatz zum Original, das 57 t auf die Waage bringt.

Dieser Nachbau des Panzerkampfwagen VI „Tiger“ wurde durch den Technologiestützpunkt Tarnen und Täuschen in Storkow (TuT) in aufwändiger Handarbeit hergestellt und wird nun als Teil der Ausstellung im Deutschen Panzermuseum Munster zu sehen sein.

 


Objekt des Monats 03/2020

Beim Objekt des Monats erzählen wir die (Kurz-) Geschichte eines besonderen Objekts aus dem Panzermuseum.
Da wir uns bemühen auch besonders Stücke au...

Due to the corona crisis, the museum will be closed from March 14th until further notice.

Depending on how the situation evolves until then, we will re-open or stay buttoned-up.

Stay at ...

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Auch das Panzermuseum schließt angesichts der Corona-Lage seine Tore ab dem 14.03. bis auf Weiteres.

Je nach Lageentwicklung öffnen wir dann wieder oder bleiben weiter unter Panzerschutz....

Objekt des Monats 02/2020

Beim Objekt des Monats erzählen wir die (Kurz-) Geschichte eines besonderen Objekts aus dem Panzermuseum.
Da wir uns bemühen auch besonders Stücke aus ...

Neue Sonderausstellung im Panzermuseum: Lebensretter? Der deutsches Stahlhelm im Ersten Weltkrieg

Vom 20. Februar bis zum 01. Dezember wird die kleine Sonderausstellung zu sehen sein. Zur Aus...


Objekt des Monats 01/2020

Beim Objekt des Monats erzählen wir die (Kurz-) Geschichte eines besonderen Objekts aus dem Panzermuseum.
Da wir uns bemühen auch besonders Stücke aus de...

09.05.2020Panzer des Monats: Thementag Zweiter Weltkrieg und NVA: Panzer III | Panzer IV | Panzer V | Hetzer | Sturmgeschütz | T-34-85 | T-62 | BMP
30.+31.05.2020Internationale Militär-Modellbauausstellung
11.07.2020Panzer des Monats: Thementag Leoparden und Grenadiere: Leopard 2 A4 ...