Die Praktika bieten einen Einblick in die museologische Praxis eines besonderen Hauses, das einerseits mit über 110.000 Besuchen pro Jahr zu den größeren Häusern in Deutschland gehört, andererseits aber ein sehr spezielles Thema verhandelt.
Das Praktikum besteht im Regelfall aus zwei kleinen Projekten, die in den Kernbereichen „Vermitteln“ und/oder „Bewahren“ verortet sind. Wir geben Ihnen große Freiräume in der Projektgestaltung und erwarten im Gegenzug die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten. Daher setzen wir voraus, dass Sie mindestens im vierten Fachsemester studieren.
Ein Praktikumsmonat wird von uns mit 300,- € AWE vergütet.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben mit persönlicher Motivation, bisheriger Studienverlauf in tabellarischer Form) an Herrn Raths.